Rückblick auf die vergangene Saison

Nach unserem souveränen Aufstieg in der Saison 2013/2014 aus der Bezirksliga in die Landesliga Orthenau/Hochrhein wussten wir vor Saisonstart nicht so richtig, was wir uns als Saisonziel stellen sollen. Das lag sowohl daran, dass die Hälfte der Teams neu in der Liga war, als auch daran, dass seit der letzten Landesligasaison von Zähringen sich der Großteil der Mannschaft verändert hat. Mit den ersten Mannschaften der zwei anderen Freiburger Teams hatten wir 2 starke Absteiger aus der Verbandsliga und mit Gegenbach einen unberechenbaren Aufsteiger mit einem Jugendspieler im ersten Einzel, der keinen einzigen Satz in der Vorsaison abgeben musste. Nachdem auch mein Verbleib in Freiburg studiumstechnisch auf der Kippe stand, musste die Mannschaft direkt am ersten Spieltag beim späteren Aufsteiger FT Freiburg antreten. Die 1:7 Niederlage klingt deutlicher als es die Punktzahlen der einzelnen Spiele aussagte, allerdings musste an dem Tag trotz fehlenden Glücks konstatiert werden, dass nicht mehr zu holen war.
Auch am zweiten Spieltag hatten wir mit dem Absteiger Freiburger FC und dem zweiten der letzten Saison Bad Säckingen II auswärts schwere Gegner vor der Brust. Mit knappen Siegen im Frauendoppel und im zweiten Herrendoppel gingen wir trotz der 19:21 Niederlage im 3.Satz des ersten Herrendoppels mit einem kleinen Vorsprung aus den Doppelspielen. Durch zwei Einzelsiege und einem Dreisatzerfolg im Mixed kämpften wir uns zu einem hartverdienten 5:3 Sieg. Trotz diesem Erfolgserlebnis reichte es gegen die starke Heimmannschaft des TV Bad Säckingen II nur zu zwei Siege von Andrey im Doppel mit Jan und im ersten Herreneinzel, sodass wir den Spieltag mit einem Sieg und einer Niederlage beendeten.